Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Stand: 09.11.2021

1 Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen gelten f√ľr alle Vertr√§ge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend: ‚ÄěKunde‚Äú) mit Aila Kick - Personalised Health & Nutrition Coaching, Inhaber: Frau Aila Kick, Ebnerweg 2a, 82256 F√ľrstenfeldbruck (nachfolgend: Anbieterin) direkt (bspw. per E-Mail o. √Ą.) oder √ľber die Terminbuchungsfunktion auf der Website √ľber Dienstleistungen der Anbieterin (nachfolgend auch: Dienstleistung) abschlie√üt.
1.2 Die Anbieterin widerspricht ausdr√ľcklich der Einbeziehung etwaiger Bedingungen des Kunden, es sei denn, die Vertragsparteien vereinbaren schriftlich eine abweichende Regelung.
1.3 Unternehmer im Sinne dieser Bedingungen ist eine nat√ľrliche oder juristische Person oder rechtsf√§hige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgesch√§fts in Aus√ľbung ihrer gewerblichen oder selbst√§ndigen beruflichen T√§tigkeit handelt.
1.4 Sollten sich einzelne Bestimmungen der Gesch√§ftsbedingungen als nichtig oder unwirksam erweisen, so wird hierdurch die Wirksamkeit der √ľbrigen Bestimmungen nicht ber√ľhrt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der nichtigen oder unwirksamen Bestimmungen solche Bestimmungen zu vereinbaren, die so weit wie m√∂glich den rechtlichen und wirtschaftlichen Inhalt der nichtigen oder unwirksamen Bestimmungen haben. Im Falle einer Regelungsl√ľcke findet diese Regelung entsprechend Anwendung.

2 Vertragsgegenstand

2.1 Die Anbieterin ist zertifizierte Ernährungsberaterin (Nutritional Therapy, Dipl ION, Richmond - UK).
Sie bietet folgende Dienstleistungen an:

  • Gesundheitsberatung
  • Ern√§hrungsberatung nebst individueller Erstellung eines Ern√§hrungsplanes
  • Seminarangebote und Vortr√§ge im Zusammenhang mit obigen Angeboten
  • sowohl in Pr√§senz als auch Online
    2.2 Bei Online-Veranstaltungen erbringt die Anbieterin Leistungen ausschlie√ülich in elektronischer Form per Online-Video-Konferenz unter Einsatz entsprechender technischer Mittel. Hierzu stellt die Anbieterin dem Kunden vor Beginn einer Video-Konferenz einen Link zu einer passenden Anwendungssoftware zur Verf√ľgung. Zur fehlerfreien Teilnahme an der Online-Video-Konferenz muss das System des Kunden bestimmte Mindestvoraussetzungen erf√ľllen, die dem Kunden auf der Website der Anbieterin mitgeteilt werden. F√ľr die Einhaltung der Systemvoraussetzungen tr√§gt der Kunde die Verantwortung. Die Anbieterin haftet nicht f√ľr technische Probleme, die auf mangelhafte Systemvoraussetzungen beim Kunden zur√ľckzuf√ľhren sind.
    2.3 Ein pers√∂nlicher Erfolg des Kunden kann hierbei nicht garantiert werden. Vielmehr bieten die Dienstleistungen dem Kunden M√∂glichkeiten der Hilfe zur Selbsthilfe und sind als Anregungen zu verstehen. Die √ľber die Anbieterin erteilten Informationen stellen keine medizinischen Ratschl√§ge dar und ersetzen keine √§rztliche Behandlung oder Therapie. Trotz gr√∂√üter Sorgfalt kann keine Gew√§hr f√ľr Richtigkeit und Vollst√§ndigkeit der Informationen √ľbernommen werden. Der Erfolg der Ern√§hrungsberatung h√§ngt im Wesentlichen von der Mitarbeit der zu beratenden Person ab und kann nicht garantiert werden. Ebenso wird keine Garantie f√ľr gesundheitliche, physische oder psychische Sch√§den und Folgesch√§den √ľbernommen, sofern diese nach einer Beratung durch die Anbieterin auftreten.

3 Angebot und Vertragsschluss

3.1 Die auf der Website der Anbieterin beschriebenen Dienstleistungen stellen keine verbindlichen Angebote der Anbieterin dar, sondern dienen zur Illustration und Abgabe eines Angebotes des Kunden
3.2 Der Kunde hat die M√∂glichkeit, die Dienstleistungen per Terminbuchung (derzeit √ľber das Tool Calendly) auf der Homepage der Anbieterin oder per E-Mail, Telefon bei der Anbieterin anzufordern. Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass der Kunde eine verbindliche Anmeldung abgibt und die Anbieterin dieses Angebot annimmt.
3.3 Bei der Terminbuchung √ľber die Homepage w√§hlt der Kunde einen ihm passenden Termin f√ľr die Dienstleistung sowie die Laufzeit (einmalig oder ein Paket mit 3 Terminen) aus und hat nach Eingabe seiner Rechnungs- und Kontaktdaten sowie ggf. der Vergabe eines Passwortes, sofern er ein Kundenkonto anlegen m√∂chte, die M√∂glichkeit, seine Angaben zu pr√ľfen und ggf. zu korrigieren. Nach Best√§tigung des Lesens und der Akzeptanz der AGB und der Datenschutzerkl√§rung gibt der Kunde mit dem Klick auf den Button ‚ÄěJetzt verbindlich buchen‚Äú ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss an die Anbieterin ab. Der Vertrag kommt durch √úbermittlung der Auftragsbest√§tigung durch die Anbieterin zustande.
3.4 Mit der Auftragsbest√§tigung √ľbersendet die Anbieterin dem Kunden den Vertragstext sowie diese AGB nebst Widerrufsbelehrung. Der Vertragstext wird seitens der Anbieterin gespeichert.
3.5 Eine Anmeldung von Minderjährigen ist nur in Abstimmung mit der Anbieterin und nur mit schriftlicher Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten möglich, sofern kein Erziehungsberechtigter selbst teilnimmt.
3.6 Der Umfang der vertraglichen Leistungsverpflichtung ergibt sich ausschlie√ülich aus der Leistungsbeschreibung der Anbieterin und/oder den Angaben in der Vertragsbest√§tigung. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen ver√§ndern, bed√ľrfen einer ausdr√ľcklichen schriftlichen Best√§tigung.

4 Preise und Zahlungsmodalitäten

4.1 Es gelten die vereinbarten Preise. Diese beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer, die gesondert ausgewiesen wird und verstehen sich exkl. Reisekosten und Aufwandsentschädigung, die dem Kunden vorher bekannt gegeben werden.
4.2 Dem Kunden stehen derzeit folgende Zahlungsm√∂glichkeiten zur Verf√ľgung:
Rechnung
Bei Zahlung auf Rechnung ist der Rechnungsbetrag sofort nach Erhalt fällig.
Stripe
Die Abwicklung der Zahlungsarten Rechnung, Kreditkartenzahlung sowie Bankeinzug erfolgt in Zusammenarbeit mit der Stripe Payments Europe, Ltd., c/o A&l Goodbody, Ifsc, North Wall Quay, Dublin 1, Ireland (im Folgenden: ‚ÄúStripe‚ÄĚ), unter Geltung der Stripe-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://stripe.com/de/legal, an die die Anbieterin ihre Zahlungsforderung abtritt. Bei Auswahl der Zahlungsart Rechnung gilt folgendes: Die Rechnung ist zahlbar innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum. Die Rechnung wird bei Versand der Ware ausgestellt und per E-Mail √ľbersandt. Die Zahlung erfolgt direkt an die Verk√§uferin. Bei Auswahl der Zahlungsart Kreditkarte / Bankeinzug zieht Stripe den Rechnungsbetrag vom angegebenen Kreditkarten-/Girokonto des Kunden ein. Im Falle der Abtretung kann nur an Stripe mit schuldbefreiender Wirkung geleistet werden. Die Belastung der Kreditkarte / des Kontos erfolgt umgehend nach Absendung der Kundenbestellung im Online-Shop. Die Anbieterin bleibt auch bei Auswahl der Zahlungsart Rechnung / Kreditkartenzahlung / Bankeinzug √ľber Stripe zust√§ndig f√ľr allgemeine Kundenanfragen z.B. zur Ware, Lieferzeit, Versendung, Retouren, Reklamationen, Widerrufserkl√§rungen und -zusendungen oder Gutschriften.
4.3 Kommt der Kunde mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug, kann die Anbieterin Schadenersatz nach den gesetzlichen Bestimmungen verlangen und / oder vom Vertrag zur√ľcktreten.
4.4 Die Anbieterin stellt dem Kunden stets eine Rechnung aus, die ihm in Textform zugeht.

5 Stornierungen und Umbuchungen

5.1 Kunden k√∂nnen best√§tigte Buchungsanfragen unter den in Ziffer 2 dargestellten Bedingungen stornieren und umbuchen. Ist der Kunde Verbraucher steht ihm dar√ľber hinaus das am Ende dieser AGB dargestellte Widerrufsrecht zu. In diesem Fall greifen die nachfolgenden Regelungen erst nach Ablauf der Widerrufsfrist. Auch das Recht auf au√üerordentliche K√ľndigung bleibt von den nachfolgenden Regelungen unber√ľhrt.
5.2 Die Teilnahmeerkl√§rung des Kunden ist verbindlich und kann nur nach Absprache mit der Anbieterin f√ľr gegenstandslos erkl√§rt werden. Wurde keine anderweitige Regelung vereinbart, gilt generell:

  • Bei Vortr√§gen und Workshops: R√ľcktritt bis 72 Stunden vor Veranstaltungsbeginn: 100 % R√ľckerstattung des Buchungswerts
  • R√ľcktritt danach: 0 % R√ľckerstattung des Buchungswerts
  • Bei Ern√§hrungsberatung von Einzelpersonen: R√ľcktritt bis 24 Stunden vor dem Termin: 100% R√ľckerstattung des Buchungswerts
  • R√ľcktritt danach: 0% R√ľckerstattung des Buchungswerts
    5.3 Das R√ľcktrittsrecht des Kunden ist ausgeschlossen, wenn und soweit es sich um eine f√ľr ihn individualisierte Dienstleistung handelt, also eine solche, die nach Ma√ügaben des Kunden speziell f√ľr diesen entwickelt worden ist.
    5.4 Ist entgegen dieser AGB eine Bezahlung nach Abschluss der Veranstaltung vereinbart, wird dem Kunden die Differenz zwischen Buchungs- und R√ľckerstattungswert in Rechnung gestellt.
    5.5 F√ľr Gruppenanmeldungen gilt, dass der Vertrag kann nur als Ganzes durch den Kunden f√ľr gegenstandslos erkl√§rt werden kann. Der Vertrag bleibt zu jedem Zeitpunkt vom R√ľcktritt einzelner Gruppenteilnehmer unber√ľhrt, eine anteilige R√ľckerstattung pro Teilnehmer findet nicht statt.
    5.6 Sofern der Anbieterin nachweislich Kosten entstanden sind, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Buchung stehen und zum Zeitpunkt des R√ľcktritts f√§llig werden, erstattet der Kunde diesen Aufwand.
    5.7 Dem Kunden steht es frei, einen abweichenden Schaden nachzuweisen.

6 Durchf√ľhrungs√§nderung durch die Anbieterin

6.1 Die Anbieterin beh√§lt sich vor, die Durchf√ľhrung der Veranstaltung abzusagen, zu verlegen bzw. zu k√ľndigen:

  • bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn, nach Aussch√∂pfung aller M√∂glichkeiten, wenn diese nicht zumutbar ist, bspw. weil das Buchungsaufkommen f√ľr diese Veranstaltung so gering ist, dass die entstehenden Kosten bezogen auf diese Veranstaltung, eine √úberschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze bedeuten w√ľrden. Das R√ľcktrittsrecht besteht jedoch nur, wenn die Anbieterin die zu dem R√ľcktritt f√ľhrenden Umst√§nde nachweisen kann.
  • bis zum Tag der Veranstaltung, aus wichtigem Grund (z.B. Krankheit, Verletzung, unzumutbare Wetterbedingungen, Gefahr f√ľr Leib und Leben, H√∂here Gewalt, beh√∂rdliche Anordnungen und Empfehlungen)
    Ein vergleichbares Ersatzangebot wird unterbreitet. Sofern sich Anbieterin und Kunde nicht auf das Ersatzangebot verst√§ndigen k√∂nnen, wird die ggf. bereits gezahlte Teilnahmegeb√ľhr zur√ľckerstattet. Weitere Anspr√ľche gegen die Anbieterin bestehen nicht.
    6.2 Sofern eine kostenlose Teilnahme vereinbart wurde, beh√§lt sich die Anbieterin vor, bis zum Veranstaltungsbeginn, ohne Angabe von Gr√ľnden vom Vertrag zur√ľckzutreten oder die Veranstaltung abzusagen. Es bestehen keine Anspr√ľche gegen die Anbieterin.

7 Leistungsumfang und nicht in Anspruch genommene Leistungen

7.1 Der Leistungsumfang richtet sich nach dem jeweiligen Vertrag zwischen den Parteien.
7.2 Im Vertrag festgelegte Zeitangaben k√∂nnen durch die Anbieterin um +/-10% √ľber- oder unterschritten werden, ohne dass ein Anspruch auf Erh√∂hung oder Minderung der Teilnahmegeb√ľhr entsteht.
7.3 Wird die Veranstaltung auf Wunsch des Kunden bzw. der Teilnehmer verlängert, behält sich die Anbieterin vor, die zusätzliche Zeit auf Basis des zugrunde liegenden Stundensatzes gesondert zu berechnen.
7.4 Wird die Veranstaltung auf Kunden- oder Teilnehmerwunsch vorzeitig beendet oder beendet ein Kunde / Teilnehmer seine Aktivit√§t vor Ende der Veranstaltung, besteht kein Anspruch auf Minderung oder R√ľckerstattung der Teilnahmegeb√ľhr.
7.5 Versp√§tetes Erscheinen oder Nichterscheinen (‚ÄěNo-show‚Äú) zur Veranstaltung berechtigen nicht zur Minderung oder zur R√ľckerstattung der Teilnahmegeb√ľhr. Dies gilt auch f√ľr den Fall, dass einzelne Teilnehmer einer Gruppenveranstaltung nicht oder nicht rechtzeitig erscheinen und die Veranstaltung dadurch erst mit Versp√§tung beginnen kann.
7.6 Werden einzelne Leistungen durch einen Kunden / Teilnehmer nicht in Anspruch genommen, so beh√§lt sich die Anbieterin vor, dennoch die gesamte Teilnahmegeb√ľhr in Rechnung zu stellen. Dies gilt nicht, wenn der Kunde / Teilnehmer den Nachweis erbringen kann, dass kein oder lediglich ein geringer Schaden entstanden ist.
7.7 Sonstige Kosten, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Veranstaltung stehen, sind in den unter Absatz 3 bis 6 genannten Fällen ggf. vollumfänglich vom Kunden zu tragen.
7.8 Die Anbieterin beh√§lt sich vor, Veranstaltungen im Einzelfall aus wichtigem Grund (z.B. Krankheit, Verletzung, unzumutbare Wetterbedingungen, Gefahr f√ľr Leib und Leben, H√∂here Gewalt, beh√∂rdliche Anordnungen und Empfehlungen) abzubrechen:

  • Ist eine Fortf√ľhrung zu einem sp√§teren Zeitpunkt sinnvoll und zumutbar, besteht ein Anspruch auf Vervollst√§ndigung der Leistungserbringung in ad√§quater Art und Weise zum n√§chstm√∂glichen Zeitpunkt.
  • Andernfalls werden die bis zum Zeitpunkt des Abbruchs erbrachten Leistungen in Rechnung gestellt bzw. bereits geleistete Zahlungen anteilig zur√ľckerstattet.
  • Ein Anspruch auf √úbernahme sonstiger Kosten durch die Anbieterin besteht nicht.

8 Obliegenheiten des Kunden

8.1 Der Kunde hat die Pflicht, vollst√§ndige Angaben bez√ľglich etwaiger Vorerkrankungen, bekannter Allergien und Unvertr√§glichkeiten, aktueller Krankheiten, Medikationen und sonstiger √§rztlicher Behandlungen sowie Di√§ten und anderer Ern√§hrungsberatungen zu machen.
8.2 Die Anbieterin empfiehlt dem Kunden, w√§hrend der Teilnahme an der Dienstleistung regelm√§√üig seinen Arzt aufzusuchen und Kontrolluntersuchungen durchf√ľhren zu lassen.
8.3 Der Kunde verpflichtet sich weiterhin, die Angaben zu seiner Person möglichst genau mitzuteilen.
8.4 Weiterhin ist der Kunde verpflichtet, etwaige Einwilligungen Dritter, die von den Dienstleistungen der Anbieterin betroffen sein k√∂nnen, vor Beginn der T√§tigkeit der Anbieterin einzuholen und das Vorliegen der Einwilligung gegen√ľber der Anbieterin zu best√§tigen.

9 Allgemeine Teilnahmebedingungen und Verhalten des Kunden

9.1 Ein Anspruch auf Erfolgsgarantie besteht grundsätzlich nicht, die Teilnahme an bzw. der Besuch der Veranstaltung erfolgt auf eigenes Risiko.
9.2 Begleitpersonen, die nicht an der Veranstaltung teilnehmen, sind nur nach vorheriger Zustimmung der Anbieterin gestattet.
9.3 Der Kunde versichert, vor jeder Veranstaltung / Stunde zu pr√ľfen, dass er keine ansteckenden Krankheiten hat und frei von gesundheitlichen Beeintr√§chtigungen ist. Im Krankheitsfall erkl√§rt sich der Kunde bereit, nicht an Gruppenstunden teilzunehmen.
9.4 Die Anbieterin und deren Erf√ľllungsgehilfen (Coach/Trainer/Seminarleiter/Betreuer) sind gegen√ľber dem Kunden / den Teilnehmern f√ľr die Dauer und im Rahmen der Veranstaltung weisungsbefugt.
9.5 Der Kunde / Teilnehmer verh√§lt sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Durchf√ľhrung der Veranstaltung nachhaltig st√∂rt, oder wenn er sich in erheblichem Ma√üe entgegen der guten Sitten verh√§lt, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung nicht gew√§hrleistet werden kann. In diesem Fall beh√§lt sich die Anbieterin vor, den Kunden / Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschlie√üen. Es besteht ggf. kein Anspruch auf R√ľckerstattung der Teilnahmegeb√ľhr oder sonstiger Kosten.
9.6 Der Kunde / die Teilnehmer verpflichten sich, nicht unter Einfluss von Alkohol oder sonstigen Bet√§ubungsmitteln zu stehen, die die Reaktionsf√§higkeit und das K√∂rperbefinden beeintr√§chtigen k√∂nnen. Bei Verst√∂√üen hiergegen ist die Anbieterin berechtigt, den Auftraggeber / Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschlie√üen. Es besteht ggf. kein Anspruch auf R√ľckerstattung der Teilnahmegeb√ľhr oder sonstiger Kosten.
9.7 Vor Veranstaltungsbeginn muss die Anbieterin √ľber gesundheitliche Probleme und etwaige Erkrankungen des Kunden / Teilnehmers informiert werden, damit der entsprechende Teilnehmer bestm√∂glich vor Schaden bewahrt werden kann.
9.8 Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist die Anbieterin berechtigt, den betreffenden Kunden / Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschlie√üen. Die Anbieterin beh√§lt sich vor, die Teilnahmegeb√ľhr in Rechnung zu stellen. Der Nachweis eines geringeren Aufwandes bleibt dem Kunden unbenommen.

10 Haftungsausschluss

10.1 Kunde, Teilnehmer und Begleitpersonen verzichten gegen√ľber der Anbieterin und deren Erf√ľllungsgehilfen (Coach/Trainer/Seminarleiter/Betreuer) auf die Geltendmachung von Anspr√ľchen aus Personen- und Sachsch√§den, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung stehen.
10.2 Im Fall von Besch√§digung oder Zerst√∂rung von mitgef√ľhrten fremden Sachen erkl√§ren sich Kunde, Teilnehmer und Begleitpersonen einverstanden, den Schaden dritten Personen zu ersetzen und die Anbieterin sowie deren Erf√ľllungsgehilfen (Coach/Trainer/Seminarleiter/Betreuer) freizustellen.
10.3 Im Falle der Ern√§hrungsberatung stellt die Leistung keinen medizinischen Ratschlag dar und ersetzt keine √§rztliche Behandlung oder Therapie. Trotz gr√∂√üter Sorgfalt kann keine Gew√§hr f√ľr Richtigkeit und Vollst√§ndigkeit der erteilten Informationen √ľbernommen werden. Der Erfolg der Ern√§hrungsberatung h√§ngt im Wesentlichen von der Mitarbeit des Kunden ab und kann nicht garantiert werden. Ebenso wird keine Garantie f√ľr gesundheitliche physische oder psychische (Folge-)sch√§den √ľbernommen, sofern diese nach einer Beratung auftreten sollten.
10.4 Werden Anleitungen der Anbieterin vom Kunden nicht eingehalten oder wurden eigenm√§chtige √Ąnderungen seitens des Kunden an den Beratungsinhalten (Beratungsunterlagen) vorgenommen, besteht keine Haftung der Anbieterin. Die Anbieterin haftet nicht bei unrichtig oder unvollst√§ndig gemachte Angaben des Kunden oder bei Verschweigen wichtiger ern√§hrungs- und gesundheitsrelevanter Tatsachen.
10.5 Au√üerhalb der Haftung f√ľr Sach- und Rechtsm√§ngel haftet die Anbieterin unbeschr√§nkt, sofern die haftungsbegr√ľndenden Pflichtverletzungen vors√§tzlich oder grob fahrl√§ssig begangen worden sind. Bei leichter Fahrl√§ssigkeit haftet die Anbieterin nur bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sowie Kardinalspflichten und beschr√§nkt auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. F√ľr die leicht fahrl√§ssige Verletzung anderer als der vorstehenden Pflichten haftet die Anbieterin nicht.
10.6 Die Haftungsbeschr√§nkungen der vorstehenden Abs√§tze gelten nicht bei der Verletzung von Leben, K√∂rper und Gesundheit, f√ľr einen Mangel nach √úbernahme einer Garantie f√ľr die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen M√§ngeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unber√ľhrt.
10.7 Ist die Haftung der Anbieterin ausgeschlossen oder beschr√§nkt, so gilt dies ebenfalls f√ľr die pers√∂nliche Haftung ihrer Angestellten, Vertreter und Erf√ľllungsgehilfen.
10.8 Die Anbieterin ist im Besitz einer g√ľltigen Berufshaftpflichtversicherung (Hiscox SA, Niederlassung f√ľr Deutschland, Arnulfstra√üe 31, 80636 M√ľnchen/ Geltungsraum der Versicherung: Weltweit).

11 Vertragsdauer und K√ľndigung

11.1 Die Vertragsdauer ist im individuellen Vertrag geregelt.
11.2 Eine fristlose K√ľndigung aus wichtigem Grunde ist m√∂glich. Ein wichtiger Grund liegt beispielsweise vor, wenn

  • der Kunde mit zwei f√§lligen, aufeinander folgenden Zahlungen im Verzug ist und nach Ablauf einer angemessenen Nachfrist nicht leistet
  • der Kunde nach Abschluss des Vertrages in Verm√∂gensverfall ger√§t (Zahlungsunf√§higkeit, Insolvenz), es sei denn, es wurde bereits ein Antrag auf Er√∂ffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt
    11.3 Jede K√ľndigung bedarf zur Wirksamkeit der Schriftform.

12 Urheber- und Nutzungsrechte

12.1 Alle durch die Anbieterin erbrachten Leistungen, auch Präsentationen, Projektskizzen, Projektpapiere, Konzepte, Planungen, Layouts und ähnliches unterliegen dem Urheberrechtsgesetz. Die Parteien vereinbaren, dass alle Leistungen dem Schutz der Bestimmungen des Urheberrechts unterliegen, auch wenn die erforderlichen Schutzvoraussetzungen, wie z.B. die notwendige Schöpfungshöhe, im Einzelfall nicht gegeben sein sollten. Insbesondere wird in einem solchen Fall die Anwendbarkeit der §§ 31 ff. und §§ 97 ff UrhG vereinbart.
12.2 Die Werke der Anbieterin (insbesondere die Onlinekurse / Live-Trainings sowie E-Books und sonstige digitale Inhalte) d√ľrfen nur f√ľr die vereinbarte Nutzungsart und den vereinbarten Zweck im vereinbarten Umfang verwendet werden. Das Recht, die Arbeiten in dem bestimmungsgem√§√üen Rahmen zu verwenden, erwirbt der Kunde mit der Zahlung des Honorars. Wiederholungsnutzungen (Nachauflage) oder Mehrfachnutzungen (z.B. f√ľr ein anderes Produkt) sind honorarpflichtig; sie bed√ľrfen der ausdr√ľcklichen Einwilligung der Anbieterin. Die √úbertragung einger√§umter Nutzungsrechte an Dritte bedarf ebenfalls der ausdr√ľcklichen Einwilligung. √úber den Umfang der Nutzung steht der Anbieterin ein Auskunftsanspruch zu. Nutzungsrechte an Arbeiten, die bei Beendigung des Vertrages noch nicht bezahlt sind, verbleiben vorbehaltlich anderweitig getroffener Abmachungen bei der Anbieterin.

13 Vertraulichkeit und Datenschutz

13.1 Dem Kunden ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des Auftrags erforderlichen pers√∂nlichen Daten von der Anbieterin auf Datentr√§gern gespeichert werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdr√ľcklich zu. Die gespeicherten pers√∂nlichen Daten werden von der Anbieterin selbstverst√§ndlich vertraulich behandelt. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Kunden erfolgt unter Beachtung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG). Weitere Informationen kann der Kunde der Datenschutzerkl√§rung der Anbieterin entnehmen.
13.2 Dem Kunden steht das Recht zu, seine Einwilligung(en) jederzeit mit Wirkung f√ľr die Zukunft zu widerrufen. Die Anbieterin ist in diesem Fall zur sofortigen L√∂schung der pers√∂nlichen Daten des Kunden verpflichtet. Bei laufenden Dienstleistungen erfolgt die L√∂schung nach Abschluss der Dienstleistung.
13.3 Die Anbieterin verpflichtet sich dar√ľber hinaus, w√§hrend der Dauer und auch nach Beendigung von Einzel- oder Gruppencoachings bekannt gewordenen vertraulichen Umst√§nde des Kunden Stillschweigen zu wahren, soweit und solange keine gesetzliche Offenbarungspflicht besteht. Ebenso verpflichtet sich der Kunde, √ľber alle vertraulichen Umst√§nde weiterer Teilnehmer eines Gruppencoachings unter den gleichen Voraussetzungen Stillschweigen zu wahren.

14 Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Streitbeilegung

14.1 Die Geschäftsbeziehungen zwischen der Anbieterin und den Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.
14.2 Gerichtsstand ist der Sitz der Anbieterin, soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Entsprechendes gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klagerhebung nicht bekannt sind.
14.3 Verbraucher haben die M√∂glichkeit, eine alternative Streitbeilegung zu nutzen. Die Europ√§ische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die der Kunde unter ec.europa.eu/consumers/odr findet. Dort finden sich Informationen √ľber die Online-Streitbeilegung und sie dient als Anlaufstelle zur au√üergerichtlichen Streitbeilegung von Streitigkeiten, die aus Online-Kaufvertr√§gen oder Online-Dienstleistungsvertr√§gen resultieren.
14.4 Dar√ľber hinaus ist die Anbieterin nicht bereit, an einem au√üergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.

15 Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung

15.1 Ist der Kunde eine nat√ľrliche Person, die einen Vertrag mit der Anbieterin abschlie√üt zu einem Zweck, der √ľberwiegend weder seiner gewerblichen noch selbst√§ndigen T√§tigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher), steht ihm ein Widerrufsrecht zu.
15.2 Das Widerrufsrecht ist jedoch ausgeschlossen bei Vertr√§gen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbet√§tigungen, wenn der Vertrag f√ľr die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (vgl. ¬ß 312g Abs. 2 Ziff. 9 BGB).
15.3
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gr√ľnden diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszu√ľben, m√ľssen Sie uns (Aila Kick - Personalised Health & Nutrition Coaching, Aila Kick, Ebnerweg 2a, 82256 F√ľrstenfeldbruck, ak@ailakick.com) mittels einer eindeutigen Erkl√§rung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) √ľber Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie k√∂nnen daf√ľr das beigef√ľgte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung √ľber die Aus√ľbung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschlie√ülich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zus√§tzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, g√ľnstigste Standardlieferung gew√§hlt haben), unverz√ľglich und sp√§testens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zur√ľckzuzahlen, an dem die Mitteilung √ľber Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. F√ľr diese R√ľckzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der urspr√ľnglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdr√ľcklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser R√ľckzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen w√§hrend der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Aus√ľbung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann f√ľllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zur√ľck.)
‚Äď An Aila Kick - Personalised Health & Nutrition Coaching, Aila Kick, Ebnerweg 2a, 82256 F√ľrstenfeldbruck, ak@ailakick.com:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir () den von mir/uns () abgeschlossenen Vertrag √ľber den Kauf der folgenden Waren ()/die Erbringung der folgenden Dienstleistung ()
‚Äď
Bestellt am ()/erhalten am ()
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
‚Äď
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
‚Äď
Datum

(*) Unzutreffendes streichen.